Pflanzenwände für die Luftreinhaltung in Reutlingen
Wissenschaftliche Begleitung


Pflanzen (Moose, aber auch höhere Pflanzen) sind teilweise gute Filter für Luftschadstoffe. Dies wurde wissenschaftlich im Labormaßstab nachgewiesen. Die lufthygienische Wirkung ist im Freilandversuch jedoch noch nicht belegt. Daher bedarf es entsprechender Untersuchungen bezüglich der lufthygienischen Wirksamkeit in der praktischen Realität.
 
Gegenwärtig wird dies bezüglich Feinstaub in Stuttgart mit Moosen untersucht (Stichwort „Zackenmützenmoos“).  Da in Reutlingen die NO2-Belastung im Vordergrund steht, wird hier ebenfalls erstmalig versucht mit Pflanzenwänden (Fetthenne-Arten) die NO2-Belastung zu mindern.

In Reutlingen wird dieses Projekt wissenschaftlich begleitet durch das Karlsruher Institut für Technologie/ KIT.

Der Aufstellungsort im Mittelstreifen vor der VHS Reutlingen in der Lederstraße bietet sich einerseits wegen seiner Nähe zur LUBW-Messtation Reutlingen Lederstraße an. Andererseits ist durch die Situation im Mittelstreifen der vielbefahrenen B 312 (ca. 50.000 Kfz/Tag) eine hohe Einwirkung durch fahrzeugbedingte Schadstoffe, insbesondere NO2 gegeben. So konnten die Vorder- und Rückseite der beiden Reutlinger Pflanzenwände mit schadstoffmindernden Pflanzen bestückt werden.
 
Finanziell gefördert wurde eine der beiden Pflanzenwände durch die Reutlinger Firma Automotive Lighting.

Die von der Firma Green City Solutions aus Berlin, ein Start up – Unternehmen, entwickelten und hergestellten Pflanzenwände sind mit entsprechenden Pflanzbehältern und Fetthenne-/Sedum-Arten ausgestattet. Zudem sind Moose eingesetzt, die neben der Luftreinhaltung auch der Wasserhaltung dienen. Diese erfolgt über eine spezifische „Tropfenbewässerung“ aus dem integrierten Wasserbehälter. Über das Internet erfolgen entsprechende Informationen, so dass ggf. wartungsseitig eingegriffen werden kann. Der Wasserbehälter ist an das Baumbewässerungssystem der Stadt Reutlingen für die Platanen im Mittelstreifen der B 312 angeschlossen. Der Antrieb der integrierten Bewässerung erfolgt durch ein Photovoltaikelement.
^
Redakteur / Urheber
Stadt Reutlingen