Erhöhung des Job-Tickets
zum 1. Januar 2017


Seit vielen Jahren gewährt die Stadt Reutlingen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Fahrtkostenzuschüsse zur Nutzung des ÖPNV für ihren Weg zur Arbeitsstelle.

Busse im ZOB

Auf Vorschlag der Verwaltung und mit Unterstützung des Personalrates hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 25.10.2016 beschlossen, den städtischen Anteil wieder deutlich und zwar auf 50 % der Wabe 1 der naldo-Tarife (Obergrenze) anzuheben. Gleichzeitig wird diese hälftige Kostenübernahme bei künftigen Steigerungen der naldo-Tarife automatisch beibehalten, d.h. der städtische Anteil entsprechend regelmäßig erhöht.
 
Ab 01.01.2017 gilt damit für die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgende Bezuschussung:
 
Für den Erwerb von Monats- und Jahresabotickets zur Nutzung des ÖPNV erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Reutlingen einen Zuschuss in Höhe von monatlich 22 €. 
Für den Erwerb von Einzeltickets (Tages- und Wochenkarten u.Ä.) zur Nutzung des ÖPNV beläuft sich der städtische Zuschuss auf 50 % der tatsächlichen Fahrtkosten bis auf maximal monatlich 22 €. 
Private Fahrzeuge, die zu dienstlichen Zwecken zugelassen und eine jährliche dienstliche Fahrleistung von mehr als 1.000 km übersteigen, beläuft sich der Zuschuss ebenfalls auf monatlich 22 €. 
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Fragen hierzu steht Ihnen das Hauptamt der Stadt Reutlingen gerne zur Verfügung Tel: 07121/303-5625.
^
Redakteur / Urheber
Hauptamt Stadt Reutlingen