UN-Klimakonferenz in Paris
2. Tag

Konferenz ist eröffnet

Mehr als 150 Staats- und Regierungschefs haben mit starken Worten und milliardenschwere Ankündigungen ein deutliches politisches Zeichen gesetzt. Jetzt müssen die Verhandlungen zeigen, zu welchen Kompromissen die Staaten bereit sind und was erreicht werden kann.

Das Pariser Abkommen wird neben der Minderung von Treibhausgasemissionen auch Anpassung an den Klimawandel, finanzielle Unterstützung von Entwicklungsländern, Technologie, Kapazitätsaufbau sowie Transparenz über Klimaschutzmaßnahmen und Unterstützungsleistungen umfassen.

Viele besonders vom Klimawandel betroffene Staaten fordern darüber hinaus die Aufnahme von Klimawandel bedingten Verlusten und Schäden in das neue Abkommen. Eine besondere Herausforderung der Verhandlungen ist es, die richtige Balance zwischen diesen Themen zu finden.

In dem für Paris vorliegenden Verhandlungstext sind Optionen für alle Themen enthalten. In Paris gilt es, aus ihnen diejenigen zu vereinbaren, die diese Balance in der Wahrnehmung aller Staaten herstellen.

Wer selbst aktiv werden will: Mit unserem CO2-Rechner können Sie Ihren eigenen „Fußabdruck“ erstellen und schauen wo Sie Ihre CO2-Bilanz verbessern und Ihren Energieverbrauch senken können.