Wattbewerb
Reutlingen ist dabei!


Ab sofort gilt es, die bereits installierte Photovoltaikleistung in der Stadt möglichst schnell zu verdoppeln. Gewonnen hat die Stadt, die im Wettbewerbszeitraum am meisten Kilowatt peak (kWp) Leistung pro Einwohner zugebaut hat. Kilowatt peak bezeichnet die Nennleistung einer Photovoltaikanlage unter Standard-Testbedingungen. Auf der Website der Fair-Energie können Interessierte dem „Solardachkataster“ entnehmen, ob das eigene Dach für eine Photovoltaikanlage geeignet ist - und welche Kosten ungefähr auf sie zukommen. Einen Vor-Ort-Besuch mit anschließendem Bericht bietet die Klimaschutzagentur Reutlingen mit dem „Eignungscheck Solar“ in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale an (https://www.klimaschutzagentur-reutlingen.de). In Reutlingen existieren bisher 1.805 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung in Höhe von 67.669 kWp (Stand 31. Dezember 2020).

„Wir werden auch bei den kommunalen Gebäuden die Photovoltaikanlagen weiter ausbauen und den erzeugten Strom dann direkt im Gebäude verwenden“, berichtet Oberbürgermeister Thomas Keck. „Wir hoffen, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger anstecken lassen und sich aktiv daran beteiligen, einen möglichst guten Platz beim „Wattbewerb“ zu erreichen.“

Erste Bürgermeisterin Ulrike Hotz teilt dazu mit: „Mit unserer Teilnahme möchten wir den Ausbau der erneuerbaren Energie auf der Gemarkung Reutlingen bewerben und weiter vorantreiben. Photovoltaikanlagen sind technisch ausgereift, wirtschaftlich eine lohnenswerte Investition und ein unverzichtbarer Teil auf dem Weg zur klimaneutralen Stromversorgung der Stadt Reutlingen.“ Die Stadt Reutlingen nimmt auf Beschluss des Bau-, Verkehrs- und Umweltausschusses an dieser Städte-Challenge teil. Weitere Informationen zum Projekt auf https://wattbewerb.de.
^
Redakteur / Urheber
Stadt Reutlingen