Nach 947 Kilometern wieder zurück in Reutlingen


Der als „Wanderfahrrad“ bekannt gewordene Drahtesel hat in den vier Städten Reutlingen, Pirna, Remscheid und Baienfurt bei der diesjährigen gemeinsamen Stadtradelaktion Kilometer gesammelt. Pirna und Reutlingen pflegen seit vielen Jahren partnerschaftliche Beziehungen, seit ein paar Jahren gibt es einen jährlichen Erfahrungsaustausch im Bereich der Klimaschutzarbeit, zusammen mit den beiden weiteren Partnerstädten von Pirna, Remscheid und Baienfurt.

Im Jahr 2019 wurde die Aktion Stadtradeln erstmals gemeinsam durchgeführt. Um eine Verbindung zwischen den Städten herzustellen, war das „Wanderfahrrad“ in der allen Städten im Einsatz. Das Fahrrad ist auffällig mit Tafeln gekennzeichnet, um auf die städtepartnerschaftliche Aktion aufmerksam zu machen. Start war im Mai in Baienfurt bei schlechtem Wetter und Schneetreiben, im Juni war das Wanderfahrrad in Remscheid unterwegs. Im Juli war es als Dienstpedelec der Stadt Reutlingen im Einsatz, im September in Pirna. Der Pirnaer Klimaschutzmanager Thomas Freitag schließlich brachte das Rad kürzlich zum Treffen in Reutlingen nach Reutlingen zurück. Insgesamt wurden in den vier Städten 947 Kilometer mit dem „Wanderfahrrad“ zurückgelegt.

Das Pedelec für diese gemeinsame Aktion stellte das Reutlinger Fahrradgeschäft „Fahrrad Sauer“ in Betzingen zur Verfügung.