Radservicestation an WAFIOS übergeben
Stadtradeln 2018


Jetzt hat Oberbürgermeisterin Barbara Bosch den Neuzugang auf dem Firmengelände gemeinsam mit Wafios-Vorstandsmitglied Dr. Uwe-Peter Weigmann und Wafios-Personalleiter Winfried Peter eingeweiht.

Wafios Radservicestation

"Ein weiterer Beitrag, das Radeln in der Stadt attraktiv zu machen", sagte die Oberbürgermeisterin. Platten Reifen, lockeren Schrauben oder einem falsch eingestellten Sattel können Radler an der Servicestation beispielsweise zu Leibe rücken, sie können aber auch Sicherheitschecks oder kleinere Reparaturen durchführen.
Obwohl sie sich auf dem Firmengelände befindet, dürfen alle Radler ran, unterstreicht Weigmann, der sich über den Gewinn sehr freut: "Wenn Stadtradeln ist, weht bei uns immer ein frischer Wind durchs Haus." Die Mitarbeiter seien hoch motiviert bei der Sache und legten auch in der Freizeit viele Kilometer auf dem Rad zurück, um das Kollegenteam möglichst weit nach vorne zu bringen.
Radstationen könnten dazu beitragen, auch hier im Süden der Republik eine Radkultur zu etablieren, die anderswo gang und gäbe sei: "Ich radle selbst und mache immer wieder die Erfahrung, von Autofahrern übersehen zu werden", so Weigmann, "daher mein Appell: Autofahrer, achtet doch bitte auf die Radfahrer!"

Radstationen finden sich außer bei Wafios in Mittelstadt, am Tübinger Tor, in der Metzgerstraße, in der Planie und Unter den Linden, weitere folgen in den Stadtteilen. Sie finden die Stationen auch im Klimaschutzstadtplan.
Das nächste Reutlinger Stadtradeln startet am 29. Juni 2019.